Hauskauf – wann und für wen ein Gutachter sinnvoll ist

Warum es Sinn macht einen Gutachter beim Hauskauf mit ins Boot zu holen

Wer ein Haus bzw. eine Immobilie kaufen will sieht sich vor vielen Herausvorderungen gestellt. Neben der Suche nach einer geeigneten Immobilie müssen auch die finanziellen Rahmenbedingen stimmen. Das alles nimmt schon sehr viel Zeit in Anspruch und kann schnell in Stress ausarten. Die meisten Käufer betreten beim Vorhaben des Immobilienkaufs absolutes Neuland. Auf eigene Erfahrungswerte kann daher kaum zurückgegriffen werden. Unterstützung finden Käufer weder bei Banken noch bei Immobilienmaklern, da diese in erster Linie für Ihre eigenen Belange Sorge tragen.

Selbst Eltern, Verwandte und Bekannte sind nur in den seltesten Fällen Profis und können einem bei der schwierigen und auch finanziell risikoreichen Entscheidung unter die Arme greifen. Daher stellen sich immer mehr potentielle Käufer die Frage: „Macht es Sinn sich beim Hauskauf einen Gutachter als Unterstützung zu suchen?

 

10 gute Gründe, warum es sinnvoll ist einen Gutachter zum Hauskauf zu beauftragen:

  • weil der Gutachter sich mit dem Immobilienmarkt bestens auskennt
  • weil der Gutachter die Immobilie sachverständig auf ihren Wert einschätzen kann
  • weil der Gutachter die Immobilie sachverständig auf Mängel und Schäden überprüft
  • weil der Gutachter auch den energetischen Zustand der Immobilie im Blick hat
  • weil der Gutachter realistisch einschätzen kann, mit welchen Modernisierungs- u. Renovierungskosten der Käufer zu rechnen hat
  • weil der Gutachter dem Hauskauf objektiv und neutral gegenüber steht
  • weil die Kosten für eine Gutachter sich in einem überschaubaren Rahmen bewegen
  • weil durch einen Gutachter der Hauskauf für den Käufer sicherer wird

 

Macht es Sinn bei jeder Immobilie einen Gutachter zu beauftragen?

Aus gutachterlicher Sicht, macht es durchaus Sinn sich bei jedem Immobilienkauf Unterstützung durch einen Gutachter zu sichern. Viele Käufer sind zwar der Meinung, dass gerade Objekte mit einem jungen Baujahr weniger Probleme bereiten, als z.B. Objekte die schon ein paar Jährchen auf dem Buckel haben, aber die Realität sieht leider ganz anders aus. Selbst Neubauten können erhebliche Mängel in der Bauausführung aufweisen, die von Laien nur schwer oder gar nicht auszumachen sind. Außerdem ist es für die meisten Käufer nicht einschätzbar, ob es z.B. Probleme mit der Feuchtigkeit oder andere gravierende Mängel oder Schäden am Bau gibt.

 

ACHTUNG: Immobilien werden nach dem Recht: GEKAUFT WIE GESEHEN erworben, so dass erkennbare Mängel immer zu Lasten des Käufers gehen. Und es gilt: Umtausch ausgeschlossen. Darum empfehlen wir, auch wenn das Objekt einen noch so guten Eindruck macht, dieses von einem unabhängigen Fachmann, vor Vertragsabschluss, überprüfen zu lassen.
Wie auch immer Sie sich entscheiden, gehen Sie auf „Nummer Sicher“ und beauftragen Sie einen Fachmann Ihres Vertrauens, denn aus Erfahrung wissen wir, dass sich diese Investition allemal auszahlt.

Gutachter –  Baugutachter – Bausachverständiger – Immobiliengutachter –  Immobiliensachverständiger

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.