Umgang mit Maklern – Umgang mit Immobilienmaklern

Hier ein paar Strategien im Umgang mit Immobilienmaklern

Der Immobilienkauf ist eine oftmals sehr emotionale Angelegenheit. Aber genau dies machen sich psychologisch gut geschulte Immobilienmakler zu Nutze. Daher hier ein paar  Tipps wie Sie im Umgang mit Immobilienmaklern punkten und ihm auf „Augenhöhe“ begegnen.

 

 Kleines 1 x1 im Umgang mit Immobilienmaklern

1. Tipp – Umgang mit Immobilienmaklern

Setzen Sie ihr allerbestes „Pokerface“ auf. Der Immobilienmakler wird versuchen in Ihren Gesichtsregungen einen Anhaltspunkt zu finden, wie begeistert oder auch weniger begeistert Sie von dem Objekt sind. Verhalten Sie sich daher so neutral wie möglich und zeigen Sie keine zu große Begeisterung, sollte Ihnen das Objekt besonders gut gefallen. Bei Nichtgefallen gilt dies natürlich nicht. Den Unmut darüber können und dürfen Sie natürlich ehrlich äußern. Kommt das Objekt Ihren Wünschen jedoch sehr nahe, sollten Sie sich zurückhalten. Geben Sie dem Makler keinen Anlass zur Annahme, das Ihnen das Objekt zusagt. Seien Sie sehr sparsam mit Äußerungen, sondern beraten Sie sich etwas Abseits des Maklers. Zeigen Sie eher Zurückhaltung und Zögern. Die wird den Makler verunsichern und dies könne Sie sich später bei der Verhandlung zu Nutzen machen.

2. Tipp – Umgang mit Immobilienmaklern

Geben Sie dem Makler keinerlei Informationen über Ihren finanziellen Spielraum. Viele Makler vermitteln zusätzlich zu Ihrem Maklergeschäft auch Finanzierungen und wittern schnell das große Geschäft. Die Kreditinstitute sind sehr großzügig in der Vergabe Ihrer Vermittlungsprovisionen. Aber da der Makler sich auf Sie als Immobilienkäufer konzentrieren und Ihnen einen Immobilie nach Ihren Vorstellungen zeigen soll, spielt Ihre finanzielle Situation für ihn keine Rolle. Außerdem neigen manche Makler dazu, auch höherpreisige Objekte anzubieten, da sie die Finanzierungsmöglichkeiten der Käufer gerne etwas ausreizen.

3. Tipp -Umgang mit Immobilienmaklern

Bevor Sie überhaupt auf die Suche nach einer passenden Immobilie machen, erstellen Sie sich einen genauen Finanzplan und klären Sie vorab, ob eine Finanzierung nach Ihren Vorstellungen überhaupt möglich ist. So können Sie recht schnell reagieren und müssen nicht erst noch die Finanzierungsfrage klären. Schnelligkeit kann schon manchmal ein klarer Vorteil gegenüber Mitbewerbern sein.

4. Tipp -Umgang mit Immobilienmaklern

Konfrontieren Sie den Makler damit, das Sie einen externen Berater bzw. Sachverständigen mitbringen möchten. Achten Sie auf seine Reaktion. Stellt dies für ihn kein Problem da, um so besser. Zögert er aber, oder reagiert sogar mit Unverständnis, werden Sie hellhörig. Es ist ihr gutes Recht eine so „hochpreisige“ Ware zu prüfen. Bestehen Sie auf Ihr Recht. Sollte der Makler jedoch eine Begutachtung ablehnen, seien Sie gewarnt. Hier scheint etwas nicht zu stimmten. Eventuell bestehen Diskrepanzen im Wert oder dem Zustand. Auf jeden Fall seien Sie sehr vorsichtig und sehen Sie gegebenenfalls ganz vom Kauf ab.

5. Tipp -Umgang mit Immobilienmaklern

Verhandeln will zwar gelernt sein. Aber mit ein bisschen Übung gelingt es eigentlich jedem. Man wird zwar nicht über Nacht zum Verhandlungsprofi, aber mit guter Vorbereitung lassen sich gute Erfolge erzielen. Üben Sie doch den Umgang mit einem Makler ganz real und zwar an einem Objekt, welches Ihnen nicht so gut zusagt, wo also für Sie auch nichts auf dem Spiel steht. Gehen Sie dabei genauso vor, als ob es sich um das Traumhaus handelt. Besichtigen Sie dies in Ruhe, machen Fotos, geben dem Makler verhaltene Signale die Ihr Interesse bekunden, aber nicht mehr. Tasten Sie sich an die Situation ran. Kommen Sie auf den Kaufpreis zu sprechen und versuchen einfach mal Ihr Glück. Denken Sie daran es ist nur eine Übung. Es kann nichts schief gehen und vielleicht macht Ihnen die ganze Sache sogar Spaß.

6. Tipp -Umgang mit Immobilienmaklern

Fordern Sie den Makler denn für Ihr Geld sollte er auch einiges leisten. Oder? Haben Sie ernsthaftes Interesse an einer Immobilie, dann teilen Sie dies dem Makler so sachlich wie möglich mit und bitten ihn um weitere Unterlagen. Neben dem Exposè, benötigen Sie noch den Grundbuchauszug, die Grundrisspläne aller Geschosse, die Energiekosten der letzten drei Jahre oder einen Energieausweis. Anhand dieser Unterlagen können Sie dann selber prüfen, ob die Angaben aus dem Exposè mit den Objektunterlagen übereinstimmen. Diese Unterlagen benötigen Sie in aller Regel auch für die Bank und wenn Sie einen Gutachter beauftragen wollen. Sollte der Makler die Unterlagen nicht besorgen können, da es diese nicht mehr gibt, dann fordern Sie ihn ruhig auf Ihnen dieses auch schriftlich zu bestätigen. Denn da es über jedes erbaute Objekt eine sogenannte Bau- bzw. Hausakte gibt, die beim zuständigen Bauamt liegt, sind nur in den wirklich seltensten Fällen keinerlei Unterlagen mehr zu bekommen. Oft hilft auch schon ein Hinweis auf die Bauakte, damit der Makler sich in Bewegung setzt und die Unterlagen besorgt.

7. Tipp -Umgang mit Immobilienmaklern

Bei der Besichtigung des Objektes lassen Sie sich Zeit. Gehen Sie in aller Ruhe alle Räume durch und lassen diese auf sich wirken. Bitten Sie wenn es sein muss, auch den Makler um etwas Ruhe. Dieser Wink sollte genügen, damit dieser seine Verkaufsphrasen etwas einschränkt. Schließlich kaufen Sie nicht die netten und ausschmückenden Worte des Maklers, sondern einen Immobilie die Ihren eigenen Vorstellungen entsprechen soll. Scheuen Sie sich auch nicht die Immobilie ein zweites oder auch drittes Mal zu besichtigen. Schließlich ist dies kein Hosenkauf, sondern ein Vorhaben, welches Sie finanziell doch ein paar Jahre begleitet.

 

Wenn Sie dieses kleine 1×1 im Umgang mit dem Immobilienmaklern weites gehend beherzigen, werden Sie sich sicherer Fühlen und dieses wird auch der Makler wahrnehmen. Dieser wird Ihnen dann auf „Augenhöhe“ begegnen und Sie beide werden als gleichberechtigte Partner in die Kaufverhandlung gehen. Eine gute Vorbereitung ist der Schlüssel zum Erfolg. Gerne helfen wir Ihnen mit Sachverstand und Neutralität weiter.

 

Hier geht es weiter zum Hauskauf Tipp: Maklercourtage – Wie hoch ist die Maklercourtage / Maklerprovision?

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.