Aufgaben Makler – Aufgaben Immobilienmakler

Aufgaben Immobilienmakler – kurz für Sie zusammengefasst!

Aufgaben Immobilienmakler – die Hauptaufgabe ist die Zusammenführung der beiden Parteien, Verkäufer und Käufer. Indem er dem Käufer die Immobilie anbietet (Nachweis) oder indem er zwischen den beiden Parteien vermittelt. Er versucht auf beide Parteien Einfluss zu nehmen damit ein Kaufvertrag zustande kommt.  Darüber hinaus bietet er noch folgende Dienstleistungen an:

Für den Verkäufer (Aufgaben Immobilienmakler):

  • Die Einschätzung des erzielbaren Verkaufspreises (Werteinschätzung)
  • Durchführung der erforderlichen Werbemaßnahmen für den Hausverkauf (Zeitungsinserate, Internetportale, Werbebanner)
  • Erstellung eines professionellen und werbewirksamen Verkaufsexposes
  • Die Vereinbarung und Koordination für Besichtigungstermine mit Interessenten
  • Die Vermittlung bei der Verkaufsverhandlung (Führung des Verkaufsgesprächs)
  • Bonitätsprüfung des Käufers
  • Die Vorbereitung des Notarvertrages und die Vereinbarung des Notartermins

Für den Käufer (Aufgaben Immobilienmakler):

  • Aktive Suche nach einer geeigneten Immobilie
  • Tipps und Beratung für die Finanzierung (Finanzierungsvergleich)
  • Zusammenstellung aller relevanten Unterlagen über das Objekt z. B. für die Finanzierung oder den Bausachverständigen
  • Die Vermittlung bei der Kaufverhandlung und Vorbereitung des Notarvertrages

Fazit: Aufgaben Immobilienmakler

So sollte im Idealfall die Arbeit und Leistung eines Immobilienmaklers aussehen. Leider entspricht dieses Bild noch längst nicht der Realität. Wie viele unserer Kunden berichten und auch wir in unserer täglichen Arbeit leider immer wieder erleben müssen, erledigt noch längst nicht jeder Immobilienmakler seine Tätigkeit auf o.g. Niveau.

Häufige Unstimmigkeiten bestehen bereits bei den Angaben im Exposè.  Hier wird mit dem Wort circa (ca.) die Ungenauigkeit der Angaben auf einem zum Verkauf passenden Wert angeglichen.  Damit aber nicht genug, zum Schutz des Maklers steht unter fasst jedem Exposè:

Alle Angaben sind ohne Gewähr und basieren ausschließlich auf Informationen, die uns von unserem Auftraggeber übermittelt wurden. Wir übernehmen keine Gewähr für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität dieser Angaben. Irrtum und Zwischenverkauf vorbehalten.

Beispiele für ungenaue bzw. auch fasche Angaben:

Grundstücksgröße, Wohnfläche, Nutzfläche, Grundstücksausrichtung u.s.w..

Leider verstehen sich Immobilienmakler immer mehr als Verkäufer, deren Hauptanliegen es ist, so viel wie möglich für die Ware (Immobilie) vom Käufer zu erhalten.

Ob Immobilienmakler bzw. Immobilienberater von Banken oder Sparkassen seriöser sind erfahren Sie hier

 

Vertrauen Sie Ihrem Immobilienmakler? Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser!

 

Hier geht es weiter zum Hauskauf-Tipp: kleines 1×1 im Umgang mit Immobilienmaklern – Erfahren Sie wie Sie sich auf den Umgang mit Immobilienmaklern bestens vorbereiten und selbstsicher in die Kaufverhandlung gehen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.